Mittwoch, 8. Oktober 2008

Zum Deutschen Kinderzentrum

Hallo Alle,

ich wollte immer schon noch etwas zum Kinderzentrum sagen.
Einige werden festgestellt haben, dass ich keinen shop anbiete und von der Aktion insofern finanziell nicht profitiere. Ich war im März mit meiner Tochter in St. Augustin und habe dort eine Mutter aus Prishtina kennengelernt, deren Tochter Rea dort eine lebensrettende Herz-OP erhalten hat. Da sie kein Deutsch sprach, wir beide uns aber auf Englisch verständigen konnten, habe ich viel über sie erfahren. Sie ist selber Ärztin gewesen, Onkologin, und hat mir erzählt dass es in Prishtina keine Herzchirurgen gibt. Es gibt keinen einzigen. Jedes Kind mit einem schweren Herzfehler stirbt einfach! Sie hat das Glück gehabt, von mehreren Stifungen und Ärzte ohne Grenzen unterstützt zu werden, da sie die richtigen Ansprechpartner kannte. Eine Herzoperation, wie sie bei Rea erfolgte, hätte umgerechnet 30.000 EUR gekostet. Für niemanden dort zu bezahlen. Auf der Internetseite im Archiv findet sich ein kurzer Bericht:

http://www.deutscheskinderzentrum.de/preview/index.php?option=com_content&task=view&id=30&Itemid=9

Das ist meine Motivation, das Projekt zu unterstützen. Ich habe Rea gesehen, ihre Geschichte gehört und weiß, dass das Spendengeld hier angekommen ist. Und weiß um die vielen anderen Kinder, die auf eine lebensrettende Operation warten. Insofern möchte ich einfach mal allen auf diesem Weg persönlich danken, die etwas von ihren Verkaufserlösen abgeben, für diesen Zweck.

Liebe Grüße
Claudia

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,

    ich danke dir sehr für diesen Beitrag - das gibt mir wieder richtig Power! Was hältst du davon, wenn ich deinen Beitrag auf der Website veröffentliche?

    Vielen vielen Dank, dass du uns unterstützt, obwohl du selbstnicht davon profitierst.

    Und falls du mal ein handgemaltes Kinderzimmerbild brauchen solltest - ich mach dir einen Spitzenpreis! ;-)

    Alles Liebe
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine,

    ja klar kannst Du den Beitrag auf die website stellen. Wir wurden damals so schnell aus St. Augustin verlegt, dass ich keine Chance mehr hatte mit Reas Mama email-adressen auszutauschen. Ich denke noch sehr oft an sie. Ich weiß, dass Rea eine sehr sehr schwere Herz-OP hinter sich gebracht hat, und auf sehr gutem Wege war. So ein "persönlicher" Kontakt gibt wirklich noch mehr Motivation, nicht wahr. Und ja, wenn ich demnächst mehr Zeit habe, werde auch ich für die Neffen und Nichten in "unseren" shops einkaufen. Ich komme dann auf Dich zurück ;-)

    Lieben Gruß-
    Claudia

    AntwortenLöschen