Dienstag, 22. September 2009

Optimierung der Pressearbeit/ Unterstützung

Ich habe heute ein sehr angenehmes Telefonat mit Herrn Preuß geführt, bei dem ich noch einmal nachgehört habe inwiefern uns der Spendenempfänger auch bereits in der Pressearbeit unterstützen könnte. Ich habe gesagt, dass die Tendenz der Beteiligten derzeit dahin geht, dass wir gerne wieder das Kinderzentrum unterstützen würden, dies aber noch nicht abschließend abgestimmt wurde.

Nun denn, ich bekomme per Post einiges an Infos zugesandt, dass ich dann einstellen werde, sofern das geht - oder an Christine als Initiatorin weiterleite. Mein Eindruck war, dass wir unsere bestehenden Pressemitteilungen gerne einmal an das Kinderzentrum schicken können, und mit den "Öffentlichkeitsarbeit-Spezialisten" von dort vielleicht noch ein wenig feilen, also auch die Seite des Spendenzwecks zu Wort kommt. Auch erwähnte Herr Preuß, dass wir auf alle Fälle die Empfänger der Pressemitteilungen vorher telefonisch vorwaren sollen bzw. antesten, ob da Interesse besteht, denn sonst setzen wir vielleicht viel Porto in den Sand.

Bis bald!

Weitere Infos folgen.

Kommentare:

  1. *Deutsche* Familien???

    Hallo ihr Lieben,
    es tut mir leid, dass ich hier immer die Xanthippe mit den Bedenken spiele - aber die Rolle muss halt auch eine(r) übernehmen...

    Ich habe dem Brief von Herrn Preuss entnommen, dass das deutsche Kinderzentrum seine Aufgabe u.a. in der Unterstützung *deutscher* sozial schwacher Familien sieht und bin da ziemlich zusammengezuckt.
    Da das Kinderzentrum auch Entwicklungsprojekte unterstützt, halte ich es für das Wahrscheinlichste, dass die einfach nur "Familien in Deutschland" meinen - aber ich hätte das gern Schwarz auf Weiß. Kann man das Klären oder ist es ok, wenn ich mich selbst um eine Klarstellung bemühe?

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Monika,

    Ich denke es soll „in Deutschland“ heißen (weil sie mit Kliniken in Dtl. zusammen arbeiten), es ist nur etwas unglücklich ausgedrückt.
    Wenn du mal auf der Website schaust, dann siehst du, dass fast NUR Kinder aus dem Ausland sind!

    Ich bin sicher, deine Bedenken sind unbegründet!!

    LG
    Ch.

    AntwortenLöschen
  3. .. ja, ich hab mir die Seite auch nochmal genauer angeguckt; das sind in der Tat keine deutschtümelnden Gestrigen.

    Ich glaub, ich brauch Urlaub ;-(
    M.

    AntwortenLöschen